7182

Ritter Walter (1905 - 1986)

o.T. (Mimikry)

Normaler Preis €300,00

ohne Jahr
Kartondruck auf dünnem Papier
koloriert
Maße: 66 x 46 cm
am rechten Rand knapp beschnitten
Passe-Partout: 80 x 60 cm

(SP € 500 - € 600) RP € 300 / V

(der Artikel ist vollbesteuert - zum Meistgebot kommen 23% Käuferaufgeld und 13% Mwst hinzu)

Dieses Werk von Walter Ritter ist in Verbindung mit seinen Aufenthalten bei der Familie Feuerlöscher in Prenning bei Übelbach entstanden. Darauf deutet das humorvoll Karikierende hin, das sich auch in seinen Zeichnungen in den Hausbüchern der Familie findet.
Der Bildhauer Walter Ritter wurde Mitglied der Sezession Graz, als diese - u.a. wegen der Teilnahme seiner Freunde Kurt Neumann und Axl Leskoschek am Aufstand im Februar 1934 - von der Auflösung bedroht war. Als Gründungsmitglied des Kulturvereins "Grazer Stadtclub", der von den Nationalsozialisten besonders verfolgt wurde, flüchtete er nach der Besetzung Österreichs im Jahr 1938 aus dem anschlussbegeisterten Graz zu Gudrun Baudisch nach Berlin. Sein Antrag auf Aufnahme in die Reichskulturkammer wurde von der Kreisleitung der NSDAP Graz-Stadt abgelehnt, da er "der kulturbolschewistischen Richtung angehörte". Im Mai 1940 wurde Ritter zwangsrekrutiert und kehrte erst 1946 aus der Gefangenschaft zurück.